Madagaskar - Mineralien

Geschichte der Otto Frei AG

1993 gründete Otto Frei eine Familienaktiengesellschaft nach Schweizer Recht mit dem Ziel, Dienstleistungen im Bereich der Organisation und Informatik anzubieten.

2006 entschieden sich Otto Frei und seine Frau Lisa, die Leitung eines Entwicklungsprojektes in Madagaskar zu übernehmen und die Schweiz für einige Jahre zu verlassen.

Als Leiter der ADES-Madagaskar lebten die Beiden während 7 Jahren in Tuléar, Madagaskar und engagierten sich gegen die Abholzung der Wälder in diesem Land. Sie entwickelten und produzierten Solarkocher und Energiesparkocher und sensibilisierten die einheimische Bevölkerung für die Probleme der Umwelt. Sie konnten nahezu 200 Arbeitsstellen in der eigenen Organisation und über 100 Arbeitsstellen als Zulieferer schaffen und damit ein nachhaltiges Umweltprojekt aufbauen. Otto Frei wurde dafür mit dem nationalen Ritterorden des madagassischen Staates ausgezeichnet.

Nachstehend einige Eindrücke aus der Madagaskar-Zeit:


Als Sohn eines Strahlers interessierte sich Otto Frei von Kindheit an für die besonderen Schätze der Natur. Er konnte in Madagaskar in seiner Freizeit Kontakte zu Mineraliensammlern und Steinschleifern aufbauen, die bis heute weiter bestehen. So war es naheliegend, dass er nach der Rückkehr in die Schweiz sich den Leuten und Mineralien von Madagaskar verschrieb und sich zum Ziel setzte, auch andere Leute davon profitieren zu lassen. 


Meine Vision

  1. Faire Preise für Madagaskar-Mineralien
  2. Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen in Madagaskar
  3. Verbesserung der Lebensbedingungen der Mineralien-Schleifer